Aktuelles

Alle
  • Alle
  • AKTUELL

Abrüstung statt Aufrüstung

Abrüstung

  Am Mi, 13. März 24 um 19 Uhr veranstalten wir gemeinsam mit der VVN eine Diskussionsveranstaltung im OberstadtTreff in Geesthacht, Dialogweg 1 zum Thema Abrüsten für Frieden und soziale Gerechtigkeit statt Aufrüstung und Kriegswirtschaft!    Hier weitere Informationen   Weiterlesen

Veranstaltungen und Demos regen Rechts im Kreis

  — Am Sa, den 24. Februar um 15 Uhr Kundgebung in Schwarzenbek (Ritter-Wulf-Platz) —  Am Di, den 5. März um 18 Uhr Demo Stoppt die AFD im Südkreis — Am Mi, den 13. März um 19 Uhr Diskussionsveranstaltung zum Thema Abrüsten für Frieden und soziale Gerechtigkeit statt Aufrüstung und Kriegswirtschaft! in Geesthacht im Oberstadttreff… Weiterlesen

Das Bündnis -Das Herzogtum bleibt Nazifrei- veranstaltet Infoabende im Kreis

bündnis

Antifaschismus, jetzt auch in deiner Nähe: Kreisweit ist das Bündnis in den kommenden Monaten unterwegs und macht Station in: — Lübeck / Fr, 23. Februar / 19:00  /   Im Gewerkschaftshaus (Holstentorplatz 1-5) — Berkenthin / Sa, 24. Februar / 19:00 / Im Sportzentrum (Bahnhofstarße 21) — Dassendorf / Fr, 1. März / 19:00  … Weiterlesen

neuer Kreissprecher gewählt

Marc-Andre2

Der im Juli verstorbene Kreistagsabgeordnete Manfried Liedke war in Personalunion auch Kreissprecher der Partei DIE LINKE des Kreisverbandes Herzogtum Lauenburg. In den Kreistag ist der Möllner Timo Deinhard für Manfried Liedke nachgerückt. Zum neuen Kreissprecher wählte DIE LINKE Marc-André Bornkessel. Der 53 jährige Gudower ist in auch Mitglied im NABU, im Sozialverband Deutschland und bei… Weiterlesen

Wir haben in Steinhorst Bäume gepflanzt

20231021_150408-kl

Jetzt haben wir die versprochenen Bäume zusammen mit der Moorinitiative gepflanzt. Wir haben unser Versprechen in die Tat umgesetzt. Beim Neujahrsempfang der Steinhorster/ Schiphorster Moorinitiative am 8.1.23 haben wir als DIE LINKE zugesagt, dass wir 100 Klimawaldbäume spenden werden, um ein kleines Zeichen zu setzen. Wie sich herausstellte, wäre jedoch für die Pflanzung von 100… Weiterlesen

Kalorien für Demokratien

20230902_154529

Wir sammeln erneut Unterschriften für „Rettet den Bürgerentscheid“ am Sa, den 9. September von 12 bis 16 Uhr in Mölln im Gemeinschaftshaus, Seestraße 47 mit Kaffee und Kuchen. Die Sammlung vom 2.9. war erfolgreich. Nun hoffen wir, dass es am nächsten Samstag wieder so wird. In den von der schwarz-grünen Landesregierung bereits beschlossenen Änderungen der… Weiterlesen

So geht die Wärmewende!

Wärmewende

Wohnen wird für immer mehr Menschen unbezahlbar. Neben den explodierenden Mieten machen uns auch die hohen Energiekosten für fossile Brennstoffe zu schaffen. Der Eiertanz der Ampel-Regierung rund um die Wärmewende verunsichert viele Menschen enorm. Kein Wunder: Eine Wärmewende, wie sie die Bundesregierung will, wälzt die Verantwortung für die Umsetzung auf die Bürger*innen ab. Das macht… Weiterlesen

Besuch im Möllner Tierheim

Tierheim

Mitglieder des Möllner Ortsverbandes DIE LINKE (Kimmi und Jan) besuchten zusammen am 9. Mai 23 mit der Möllner LINKS-Fraktion (Timo Deinhard und Philipp Baison) das Tierheim und informierten sich über Unterbringung und Versorgung der Bewohner. Das Tierheim Mölln hat eines der größten Katzendörfer Deutschlands und leistet hervorragende Arbeit – auch durch das Engagement zahlreicher Ehrenämtler:innen.… Weiterlesen

Ist Schwarzenbek ein Hotspot rechter Umtriebe?

20230423_Vandalismus

Der Kreisvorstand der Partei DIE LINKE ist empört. Immer wieder werden in Schwarzenbek Wahlplakate der Linkspartei heruntergerissen und zerstört. Zuletzt traf es die Großwerbefläche an der Kerntangente. Hier wurde die komplette Plakatwand „abgeräumt“. Die Linkspartei musste schon im letzten Landtagswahlkampf einen Verlust nahezu aller Plakate in Schwarzenbek verschmerzen. Auffällig ist, dass in Schwarzenbek überwiegend die… Weiterlesen

DIE LINKE ist solidarisch mit den Landgrazien

Wie der Presse zu entnehmen war, ist die Finanzierung des Projektes Landgrazien des Vereins Frauen helfen Frauen akut gefährdet. Das würde bedeuten, dass eine mobile Beratungsstelle für von häuslicher Gewalt gefährdeter und betroffener Frauen und Kinder ihre Arbeit einstellen müsste. Die vom Verein Frauen helfen Frauen vorgelegten Zahlen und Fakten zeigen, dass das Beratungsangebot angenommen… Weiterlesen